Aus dem Schatten treten!

Anregungen für die anarchosyndikalistische Gewerkschaftsarbeit

Verfügbarkeit: lieferbar

2,50 €
Inkl. MwSt.,
Details
Heft, 44 S., Syndikat A (2011), Autor: Heiko Grau-Maiwald

Der Anarchosyndikalismus ist in Bewegung. Betriebsarbeit hat in den letzten Jahren an praktischen Stellenwert gewonnen. Das stellt Syndikate und BasisgewerkschaftsaktivistInnen vor neue Herausforderungen. Vor allem struktureller Art, um die Einbindung neuer Mitglieder und die Aufrechterhaltung der Mobilisierbarkeit in ihrer Gesamtheit vollauf zu gewährleisten. Anfängliche Motivierung allein reicht dabei nicht aus. Es ist auch mehr Zielgerichtetheit vonnöten.

Im Hinblick darauf stellt der Autor in der Praxis erprobte und bewährte Hilfsmittel vor. Wie können sich Syndikate von Anfang besser aufstellen? Wie bringen sie ihre Ressourcen optimaler zum Einsatz. Das Hauptaugenmerk legt er jedoch auf konkrete Herangehensweisen an die Gewinnung von KollegInnen für die Betriebsarbeit: Wie gehe ich auf sie zu? Wie binde ich KollegInnen ein?

Das könnte dir auch gefallen:

Anarcho-Syndikalismus heute, Heft 1

Anarcho-Syndikalismus heute, Heft 1

2,50 €
Inkl. MwSt.,
Renaissance des Anarcho-Syndikalismus

Renaissance des Anarcho-Syndikalismus

2,50 €
Inkl. MwSt.,
Schwarze Flamme - Revolutionäre Klassenpolitik im Anarchismus und Syndikalismus

Schwarze Flamme - Revolutionäre Klassenpolitik im Anarchismus und Syndikalismus

39,90 €
Inkl. MwSt.,
Reiner oder syndikalistischer Anarchismus?

Reiner oder syndikalistischer Anarchismus?

2,50 €
Inkl. MwSt.,