Geschichte der revolutionären Bewegungen in Russland (Band 1)

Alphons Thun

Verfügbarkeit: lieferbar

7,90 €
Inkl. MwSt.,
Details
Taschenbuch, 156 S., bahoe books (2015)

Die Geschichte der revolutionären Bewegungen in Russland wurde 1883 veröffentlich, beschäftigt sich mit der Zeit von 1863 an und reicht vom Nihilismus über den (auch anarchistischen) Sozialismus bis hin zur Gründung von Geheimgesellschaften mit dem Ziel, Attentate durchzuführen. Trotzdem mittlerweile mehr als 140 Jahre seit der Ersterscheinung vergangen sind, zeigt der Text zahlreiche Parallelen zur kontemporären Bewegung auf. Die Entwicklungen im Russland des 19. Jahrhunderts haben für alle nachfolgenden revolutionären Bewegungen bis zum heutigen Tag massive Relevanz. Wer sich mit Musik beschäftigt, der sollte irgendwann einmal auf Namen wie Chopin oder Tchaikovsky stossen, nicht zwangsläufig, um deren Musik lieben zu lernen, sondern um anzuerkennen und sich anzuschauen, was diese Leute gemacht haben. Wer sich Revolutionär nennt, dem sei ans Herzen gelegt, einmal einen Blick auf das Russland des 19. Jahrhunderts zu werfen.

Das könnte dir auch gefallen:

Doc Sportello (Hg.): Die Revolution als Kommunisierung

Doc Sportello (Hg.): Die Revolution als Kommunisierung

7,90 €
Inkl. MwSt.,
Maurice Brinton: Mai 68. Die Subversion der Beleidigten

Maurice Brinton: Mai 68. Die Subversion der Beleidigten

7,90 €
Inkl. MwSt.,
Emma Goldman: Die Russische Revolution und das autoritäre Prinzip

Emma Goldman: Die Russische Revolution und das autoritäre Prinzip

2,00 €
Inkl. MwSt.,
Sergius Stepniak: Das unterirdische Russland

Sergius Stepniak: Das unterirdische Russland

7,90 €
Inkl. MwSt.,