Solidarität ist alles, was uns bleibt. Solidarische Ökonomie in Griechenland

Solidarische Ökonomie in der griechischen Krise

Verfügbarkeit: lieferbar

16,00 €
Inkl. MwSt.,
Details
Taschenbuch, 208 S., AG Spak (2013), Autorin: Lisa Mittendrein

In Folge von Krise und Austertitätspolitik kämpft die griechische Bevölkerung heute mit dem Zusammenbruch der Wirtschaft, mit Arbeitslosigkeit, Armut, einem dysfunktionalen politischen System und gesellschaftlicher Desintegration. Doch der Widerstand ist und bleibt groß. Immer mehr Griechinnen und Griechen nehmen ihre Versorgung, den Zusammenhalt des Gemeinwesens und die Suche nach Alternativen selbst in die Hand: Sie bauen eine Solidarische Ökonomie von unten auf.
Lisa Mittendrein analysiert die Grundlagen und Dynamiken der Solidarischen Ökonomie in Griechenland seit Krisenbeginn. Sie stellt konkrete Projekte vor und lässt deren AktivistInnen zu Wort kommen. Sie untersucht die Frage, was Solidarische Ökonomie in der Krise für Einzelne wie für die Gesellschaft leisten kann und zeigt: Solidarische Ökonomie ist auch gemeinsame Selbsthilfe, aber sie ist auch und vor allem viel mehr.